Morsen gilt als die älteste Betriebsart, die in der Funkerei eingesetzt wurde – und zum Teil heute noch wird.

Eine sehr gute und detailierte Zusammenstellung findet man hier,
auf der Morsetelegrafieseite von DK5KE

Zitat:
„Bei der Übertragung von Texten per Funk oder Kabel wurde seit den Anfängen der Telegraphie oft die Codierung der Zeichen durch den Morsecode benutzt. Dieser wurde von Samuel Morse (1791 – 1872) am 24. Mai 1844 erstmals eingesetzt, um die folgende elektronische Nachricht über eine Distanz von 60 km von Baltimore Maryland nach Washington D. C. zu übertragen.“
Quelle: http://www.mathe.tu-freiberg.de/~hebisch/cafe/kryptographie/morsecode.html

Ausgesprochen interessant finde ich auch den folgenden Artikel:
https://rn-wissen.de/wiki/index.php?title=RP6_-_Morse-Code#Allgemein
von Dirk aus dem Jahr 2015

Weiter fand ich noch die Seite von Roland Lehmann, DL1EAL:
http://www.dl1eal-2.de/Morse_Telegraphy/morse_telegraphy.html
Auch hier gibt es aufschlussreiche Darstellungen. Zudem bietet er den Link zum Download eines alten Standard-Werkes „Die Kunst der Radiotelegrafie“

Hier ein Link zu einem online Morse-coder/-decoder:
https://gc.de/gc/morse/